Photovoltaik

Was ist Photovoltaik ?

Das Wort Photovoltaik ist eine Zusammensetzung aus dem griechischen Wort für Licht und dem Namen des Physikers Alessandro Volta. Es bezeichnet die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie mittels Solarzellen. Der Umwandlungsvorgang beruht auf dem bereits 1839 von Alexander Bequerel entdeckten Photoeffekt. Unter dem Photoeffekt versteht man die Freisetzung von positiven und negativen Ladungsträgern in einem Festkörper durch Lichteinstrahlung.

Wie funktioniert eigentlich eine Photovoltaikanlage ?

Das Sonnenlicht wird durch die Photovoltaikmodule aufgenommen, und in Energie umgewandelt. Der Energieertrag ist abhängig von der durchschnittlichen Sonneneinstrahlung und von der Ausrichtung der Photovoltaikanlage. Über einen Wechselrichter wird der, durch das Sonnenlicht produzierte Gleichstrom, in Wechselstrom umgewandelt. Der durch den Umwandlungsprozess entstehende Strom, wird über einen Energieeinspeisezähler ins öffentliche Netz der Stadtwerke zugeführt. Für den Strom, den Sie produzieren, erhalten Sie eine gesetzlich festgelegte Einspeisevergütung. Durch diese Einspeisevergütung, wird die Photovoltaikanlage finanziert. Über Ihren Energieverbrauchszähler wird der Strom, den Sie im Haus verbrauchen, über die Stadtwerke, wie gewohnt abgerechnet.

weiter

  Copyright © 2005    gab-budeus   Alle Rechte vorbehalten.